/ kürbis

Kürbiscake

Herbst, oh wunderbarer Herbst. Eigentlich ist jetzt die beste Jahreszeit zum Backen. Es fängt an kühler zu werden und man hat wieder vermehrt Lust auf Kaffee und Kuchen.
Vor ein paar Wochen hab ich die Kürbis-Apfel-Muffins vorgestellt. Heute möchte ich noch ein anderes Rezept mit Kürbis zeigen. Jetzt gibt es nämlich Kuchen.

Was braucht es:
ca. 350gr Kürbisfleisch
200gr weiche Butter
200gr Zucker
1Pk Vanillezucker
1Prise Salz
4 Eier
200gr gemahlene Mandeln
250gr Mehl
2TL Backpulver
3TL Zimt

Wie bei den Muffins, muss hier auch zuerst ein Pürée hergestellt werden. Bei der heutigen Variante habe ich das Fleisch mit einem Dampfeinsatz in der Pfanne gedämpft. Dann in einem Sieb wenig ausgedrückt, so dass ca. 300gr vom Pürée bleiben. Selbstverständlich kann man das Pürée auch so herstellen wie bei den Muffins.
Als erstes kommt die Butter mit Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier in die Schüssel. Die Zutaten rühren, bis es eine schöne homogene Masse gibt. Anschliessend noch Mandeln, Mehl, Backpulver und Zimt dazu geben und mitsamt dem Pürée zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig in eine Cakeform von ca. 30cm geben und das Ganze bei 180Grad für 55-65Minuten backen. Mein Tipp: nach 55Minuten die Stäbchenprobe machen und wenn kein Teig mehr kleben bleibt, ist der Kuchen genau richtig. Den Kuchen etwas in der Form und dann ganz auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und zum Kaffee oder Tee geniessen.

Ich wünsche viel Spass beim Nachbacken!

IMG_20201001_094345--1-