/ Cruffins

Cruffins

Was um Himmels Willen sind Cruffins? Genau das dachte ich, als ich das erste Mal von diesem Gebäck gehört habe. Mittlerweile stehen diese kleinen Dinger auf meiner Favoritenliste.
Ein Rezept, welches zwar nicht als Klassiker gilt - meiner Meinung nach aber bald einer werden kann.
Die Mischung zwischen Croissant und Muffin. Ausserdem wunderbar einfach zum Backen. Überrasche deine Gäste zum Brunch oder Kaffeekränzchen.

Was du dazu brauchst:
300gr Mehl
1Päckli Trockenhefe
1/2TL Salz
2EL Zucker
150ml Wasser
250gr Butter

Als erstes Wasser in einer Pfanne wärmen bis es lauwarm ist. Etwas vom Wasser in einem Glas mit Trockenhefe und den 2EL mischen, ruhen lassen. Dann 50gr Butter im Wasser langsam schmelzen. Das Gemisch sollte nicht wärmer als handwarm werden.
Während dem die Butter schmilzt das Mehl mit dem Salz vermischen.
Wenn die Butter geschmolzen ist, alles zusammen in einer Schüssel rühren bis ein elastischer Teig entsteht. Teig noch ca. 5 Min. kneten und anschliessend in eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch abdecken. Teig eine Stunde an einem warmen Ort aufgehen lassen.
Anschliessend den Teig in 5 Stücke aufteilen und die einzelnen Portionen möglichst dünn zu einem langen Rechteck auswallen. Den Rest der weichen Butter ebenfalls in 5 Teile aufteilen und die Rechtecke bestreichen.
Das Rechteck anschliessend längs aufrollen, in der Mitte aufschneiden und mit den halben Teigschlangen eine Art Muffin mit der Schnittkante nach aussen formen.
Die Cruffins in ein Muffinblech geben (Blech muss nicht eingefettet werden, da der Butter im Teig das Blech genügend fettet beim Backen).
Du kannst auch ein Truffes oder zu Ostern ein Schokoei in die Teigschlange einschlagen.
Die Cruffins ca. 20-30Minuten möglichst kühl stellen.
Ofen vorheizen auf 200°C und 20-25Min backen.
Mit Puderzucker bestäuben.

Ausprobieren! Es lohnt sich!

IMG_4208