/ zitrone

Zitronencake ohne Zucker

Zucker. Spezifisch raffinierter Zucker. Der gehört zu unserem Leben dazu. Vorallem oder gerade beim Backen. Aus diversen Gründen hab ich mich in der Vergangenheit nach Alternativen umgesehen. Was gibt es da eigentlich alles? Ich habe bereits mit diversen Sirups wie Dattel- oder Reissirup experimentiert und das mit tollen Ergebnissen. In meiner Küche findet Kokosblüten- oder Birkenzucker regelmässig Verwendung. Ich wollte aber etwas ganz ohne Zucker backen. Also ohne zugesetzten Zucker. Rein mit Fruchtzucker arbeiten. Ist der Kuchen dann trotzdem auch lecker? Meine Meinung: definitiv.
Hier kannst du ganz einfach mal ausprobieren. Diese Woche gibts den Zitronen-Bäm ohne Zucker. Ein Cake für die ganze Familie. Nicht zu süss aber lecker zitronig.

Du brauchst dafür:
3 reife Bananen
3 Eier
100gr weiche Butter
2 Zitronen (Abrieb und max. 1dl Saft)
1.5TL Backpulver
100gr Mehl
1 Prise Salz
50gr gemahlene Haselnüsse

Als erstes vermantsche ich die Bananen grob, dazu kommen die 3 Eier und die Butter. Das ganze zusammen rühren. Danach folgt der Rest der Zutaten. Also Zitronensaft- und Abrieb, Backpulver, Mehl (Anmerkung zum Mehl: meistens kommt bei mir helles Dinkelmehl zum Zug. Selbstverständlich kann man auch herkömmliches Weissmehl benutzen. Je nach Gusto.), Salz und zu guter Letzt die Haselnüsse. Alles zusammen rühren und in eine gebutterte oder mit Backpapier ausgelegte, ca. 30cm lange Cakeform geben. Für etwa 40-45Minuten bei 180Grad backen.

Viel Spass beim Nachbacken!

IMG_20200830_125346