/ Rezept

Zimtschnecken

Zimtschnecken. Eine herrliche Kindheitserinnerung. Leider habe ich in den weiten des Internets kein passendes Rezept gefunden, so hab ich selbst eins zusammen geschustert. Mein Lieblingspart davon: die Zimtschnecken in einer Springform blümchenförmig backen. So bleiben die einzelnen Schnecken saftiger und das Ganze funktioniert wie ein Dreikönigskuchen.

Das brauchst du dafür:
250ml Milch
0.5 Würfel Hefe
4EL Rohzucker
120g Butter
1 Ei
1/2 TL Kardamon
2 1/2 TL Zimt
Etwas Salz
400g Mehl
2EL gemahlene Pekannüsse (oder Baumnüsse)
100gr Puderzucker

Zuerst zum Hefeteig. Milch in einer Pfanne wärmen. Wenn sie handwarm ist, den Hefewürfel in einem Glas zerbröckeln, einen Esslöffel Rohzucker dazu und mit der handwarmen Milch das Ganze übergiessen, rühren und zur Seite stellen. Dann 80gr Butter in die Milch geben. Aufpassen, dass das Milch-Butter-Gemisch nicht zu heiss wird. Es sollte immer lauwarm bleiben.
Wenn die Butter geschmolzen ist, das Mehl, Kardamon, 1/2 TL Zimt, Prise Salz, Hefegemisch und ein verquirltes Ei zusammen rühren. Ein paar Minuten kneten, bis der Teig samtig ist.
Teig in eine Schüssel legen, mit einem feuchten Küchentuch bedecken und eine Stunde gehen lassen.
Während dessen die restliche Butter schmelzen, 3EL Rohzucker, 2EL Pekannüsse und 2TL Zimt darunterrühren.
Wenn der Teig aufgegangen ist, diesen zu einem Rechteck von ca. 30x60cm auswallen, Füllung darauf streichen, längs einrollen und 2-3cm dicke Stücke schneiden. Die einzelnen Rollen in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform legen. Dann ab damit in den Ofen bei 220°C 10-12Min (die Farbe des Teiges checken).
Als Guss nehme ich persönlich 100gr Puderzucker und mische ca. 1 EL Wasser darunter. Wer es lieber amerikanischer und reichhaltiger mag, kann auch 50gr Frischkäse (Philadelphia) mit 15gr flüssiger Butter und 100gr. Puderzucker verrühren.

Viel Spass beim nachbacken!

IMG_5718

IMG_5709